Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

01.07.2018
Brandmeldealarm / Privater Rauchmelder
Rauchmelder alarmiert ohne erkennbare Ursache.
» mehr lesen
12.06.2018
4. Klasse zu Besuch bei der Feuerwehr
Pfarrer Wolfram-Hartmann-Schule besucht die Feuerwehr
» mehr lesen
19.05.2018
Verkehrsunfall
PKW stürzt auf Gleise.
» mehr lesen
10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
14.03.2018
Brandmeldealarm
Angebrannte Speisen in der Gemeinschaftsunterkunft.
» mehr lesen
04.03.2018
Gebäudevollbrand
Brennender Holzlagerschuppen - Feuer droht auf Gebäude überzugreifen.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Was bedeutet "Freiwillig"?

Die Feuerwehr ist kein Verein, sondern eine Hilfsorganisation. Der Gesetzgeber definiert die Feuerwehr hierbei als "eine gemeinnützige, der Nächstenhilfe dienende Einrichtung der Gemeinde ...". Freiwillig bedeutet, dass die Feuerwehrfrauen und -männer ihren Dienst ehrenamtlich verrichten. Es handelt sich also um "ganz normale" Leute aus allen Gesellschafts-, Bildungs- und Altersschichten. So gibt es in der Feuerwehr Bretten z. B. Familienväter, Schüler, Studenten, Lehrlinge, Elektriker, Maurer, Ingenieure, Metallbauer, Fleischer, Verkäufer, Monteure, Angestellte, Selbständige und, und, und...
Sie alle "opfern" ihre Freizeit für Übungen, Ausbildung, Kameradschaftspflege und nicht zuletzt für Einsätze.

Was ist der Unterschied zwischen Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr?
In der Bundesrepublik Deutschland ist vom Gesetzgeber festgelegt, dass Städte und Gemeinden mit mehr als 100.000 Einwohnern eine Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften betreiben müssen. Die Größe der Berufsfeuerwehr richtet sich nach der Anzahl der Einwohner der jeweiligen Stadt. Die Berufsfeuerwehr besteht aus hauptamtlichen Mitarbeitern bzw. Beamten, die im Schichtdienst eine Feuerwache ständig besetzen, auf Einsätze warten und allgemeine Aufgaben im Rahmen des Wachbetriebes ausüben (z.B. in Schlauchwäsche, Fahrzeugwartung oder in der Verwaltung). Das ist ihr Beruf, dafür werden sie bezahlt.
Eine Freiwillige Feuerwehr hingegen hat in der Regel nicht besetzte Feuerwehrhäuser und nach Eingang eines Notrufes werden über eine zentrale Leitstelle die zuständigen Feuerwehrleute alarmiert, besetzen dann die Fahrzeuge im Feuerwehrhaus und rücken nun zum Einsatz aus. Diese Feuerwehrleute bekommen dafür kein Geld.

Kommt, wenn es brennt, auch die Berufsfeuerwehr?
Nein. In Bretten ist die Freiwillige Feuerwehr die einzige Feuerwehr.


© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de