Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

26.10.2018
Verkehrsunfall - Personen eingeklemmt
Schwerer Verkehrsunfall auf der B35.
» mehr lesen
04.10.2018
Kinderfeuerwehr in Bretten gegründet
Kennenlerntag am Samstag, 13. Oktober
» mehr lesen
27.09.2018
Präsentation der Feuerwehr am 3.10. auf dem Marktplatz
Die Freiwillige Feuerwehr Bretten und der Feuerwehrförderverein Bretten e.V. stellen sich vor.
» mehr lesen
01.07.2018
Brandmeldealarm / Privater Rauchmelder
Rauchmelder alarmiert ohne erkennbare Ursache.
» mehr lesen
12.06.2018
4. Klasse zu Besuch bei der Feuerwehr
Pfarrer Wolfram-Hartmann-Schule besucht die Feuerwehr
» mehr lesen
19.05.2018
Verkehrsunfall
PKW stürzt auf Gleise.
» mehr lesen
10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Verkehrsunfall - Personen eingeklemmt

20:13:53 26.10.2018 von Steffen Kley

Schwerer Verkehrsunfall auf der B35 bei Bretten

Am Freitagmorgen ereignete sich gegen 6:50 Uhr auf der B35 zwischen der Abfahrt „ATU“ und Bretten- Mitte ein schwerer Verkehrsunfall und sorgte für ein Verkehrschaos im Berufsverkehr rund um Bretten.

Aus bislang unbekannter Ursache kam ein aus Richtung Karlsruhe kommendes Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Sprinter mit Ladefläche zusammen. Die zwischenzeitliche Meldung „alle 6 Personen eingeklemmt“ wurde glücklicherweise nicht bestätigt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde jedoch ein Fahrer eingeklemmt, alle weiteren Personen konnten ohne den Einsatz von Rettungsmittel die Fahrzeuge verlassen und wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch die Feuerwehr betreut.

Nach Stabilisierung der eingeklemmten Person durch den anwesenden Notarzt Dr. Wegener wurde die Befreiung der eingeklemmten Person mit hydraulischem Rettungsgerät patientengerecht vorgenommen. Dabei kam auch die Seilwinde des Rüstwagens zum Einsatz. Vorsichtig mussten die beiden Fahrzeuge auseinandergezogen werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen konnte der Fahrer anschließend befreit werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Er wurde, zusammen mit weiteren 4 schwerletzten Personen vom Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser nach Bretten, Mühlacker, Sinsheim, Bruchsal und Karlsruhe gebracht.

Die leicht verletzte Person verblieb zunächst einmal an der Einsatzstelle und wurde durch die Notfallhilfe betreut.

Die Freiwillige Feuerwehr Bretten war unter der Leitung von Karl- Heinz Leichle mit den Abteilungen Bretten, Diedelsheim und Rinklingen für ca. 2 Stunden im Einsatz. 6 Fahrzeuge mit insgesamt 37 Kameraden waren an der Einsatzstelle.

Unter der Leitung des OrgL J. Weber waren insgesamt 25 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes in 6 RTW, 4 NEF sowie die Notfallhilfe im Einsatz. Kreisbereitschaftsleiter Alexander Schmidt war ebenfalls vor Ort und unterstützte.

Die Polizei Bretten war mit mehreren Streifen im Einsatz.

Der Verkehrsdienst hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wurde auf mehrere Tausende Euro beziffert. Die Strecke war über mehrere Stunden voll gesperrt.

Bericht und Bilder: Andreas Bimmler

   





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de